Ortsverband Kaltenkirchen

Unsere Feuerwehr ist Spitze und verdient jede Unterstützung

Bildquelle: feuerwehrleben.de
Bildquelle: feuerwehrleben.de
Ohne Wenn und Aber: Unsere freiwillige Feuerwehr ist Spitze. Dabei betonen wir mit Nachdruck „freiwillig“. Hätten wir sie nicht, wäre Kaltenkirchen verpflichtet, eine Berufsfeuerwehr vorzuhalten.
2013 wird die Feuerwehr Kaltenkirchen 125 Jahre alt.
Darauf kann sie und können wir Bürger stolz sein. Stolz auch darauf, dass sich immer wieder auch gerade junge Menschen in der freiwilligen Feuerwehr engagieren. Sie sind es, die als Nachwuchs in die Mannschaft hineinwachsen.
Großen Respekt verdienen die Erwachsenen, die sich neben ihrem Beruf für die Gemeinschaft einsetzen mit hohem Zeitaufwand und erworbener Fachkompetenz. Der Gemeindewehrführer Thomas Schwedas steht an der Spitze und trägt eine große Verantwortung . Unterstützt von den Fachwarten, z.B. für Gefahrengut oder Sprechfunk. Es sprengt den Rahmen, alle Verantwortlichen aufzuzählen.
Warum zeige ich diese Verantwortlichkeiten und die Zuverlässigkeit aller Kameraden und Kameradinnen auf?
Weil wir hiermit als FDP-Fraktion unsere Anerkennung und Unterstützungsbereitschaft auch in der Zukunft nachhaltig bekunden. Und dazu gehören die Pläne, einen neuen Standort an der Süderstraße zu schaffen. Mit allen notwendigen Einrichtungen, Techniken und vor allem ausreichender Räumlichkeit.
Wir wissen, dass am jetzigen Standort am Kisdorfer Weg für die Mannschaft etliche Mängel und Beengtheiten vorliegen.

Unsere klare Antwort: Ja zu einem Standortwechsel zur Süderstraße!
Unsere Feuerwehr hat jede Unterstützung verdient.

Kaltenkirchen, den 23.12.2012


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

19.12.2017Stadtvertretersitzung (u.a. Beschluss üb...» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen