Ortsverband Kaltenkirchen

Pressemitteilung zur Leibniz Schule

Eberhard Bohn
Eberhard Bohn

Der Presse war zu entnehmen, dass sich Bürger aus Weddelbrook gegen den Neubau der Leibniz-Schule in ihrem Ort wehren.
Wenn auch die Beschlusslage der Gemeindevertretung bekannt ist und auch der bisher erkennbare Wille der Schule, dort zu bauen, sollte unsere Verwaltung noch einmal nachdrücklich daran erinnern, dass Kaltenkirchen ein sehr attraktives Angebot für ein optimales Grundstück gemacht hat. Besonders faszinierend an diesem Angebot ist die Lage im Mittelzentrum Kaltenkirchen. Dem Schulprogramm, mit jeder Klasse an jedem Tag eine Stunde Sport durchzuführen, kommt der Kaltenkirchener Standort optimal entgegen: Außer einer Tennishalle befinden sich zwei städtische Sportplätze gegenüber dem Schulgelände, die morgens in den Unterricht mit einbezogen werden können. Auch die Verkehrsverbindungen sind günstig und können durch die Erweiterung des Stadtbusverkehrs optimiert werden. Die Nähe der Holstentheme ist ein weiterer Pluspunkt. Das Gleiche gilt für den Freizeitpark für Geländeläufe und ähnliches.
Die zentrale Lage Kaltenkirchens begünstigt einen guten Schuleinzugsbereich .
„ Unser vielfältiges Schulangebot, das durch eine Privatschule ergänzt wird, ist ein zusätzlicher Standortvorteil für Betriebe und Bürger. Schule und Stadt können nur gewinnen.“

Kaltenkirchen, den 17.05.2011


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen