Ortsverband Kaltenkirchen -

Neue Straßenverkehrsordnung

Schützenstraße
Schützenstraße

Neue Verkehrsregeln für Fußgänger und Radfahrer

Die Änderung der Straßenverkehrsordnung, die der Bundesverkehrsminister zu verantworten hat, zwingt Städte und Gemeinden zu Maßnahmen, die man teilweise nur mit Kopfschütteln zur Kenntnis nehmen kann:
Da wird Kaltenkirchen gezwungen, vorhandene kombinierte Fuß- und Radwege aufzuheben und für beide Teilnehmer getrennte Wege einzurichten. Konkret bedeutet das für Kaltenkirchen: Die Radfahrer müssen z.B. in der Schützenstraße auf die Fahrbahn und dürfen den bisher kombinierten Fuß- und Radweg nicht benutzen.
Insbesondere Schulkinder werden durch diese Maßnahme deutlich gefährdet.
Die FDP-Fraktion wird die Stadtverwaltung auffordern, auszuloten, welche Maßnahmen in Kaltenkirchen der Vernunft und damit der Verkehrssicherheit nützen und welche nicht.
Es sollte versucht werden, eine Kompromisslösung mit der Verkehrsaufsicht anzustreben.
Proteste der Bürger sind vorprogrammiert, wenn nicht sinnvoll gehandelt wird. Und das zu Recht!

Kaltenkirchen, den 12.10.2011.


Ortsverband Kaltenkirchen

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Positionen