Ortsverband Kaltenkirchen

Regenerative Energie - Durchbruch geschafft
Kaltenkirchen, den 28.11.2007

Wir freuen uns, dass wir den Durchbruch für regenerative Energieträger in öffentlichen Gebäuden geschafft haben. Die FDP hat mit ihrer Forderung, vorgetragen in den Haushaltsberatungen, Investitionen für regenerative Energieträger vorzunehmen, Erfolg gehabt. Sowohl CDU als auch SPD sind konstruktiv den Schritt in die regenerative Energieversorgung in öffentlichen Gebäuden mitgegangen.
Der vorgesehene Anbau der Realschule am Marschweg soll in Passivhaus-Weise erfolgen. Damit wird ein wichtiger Schritt in die alternative Energienutzung getan. Ein zweites Vorhaben ist die Dachsanierung der Sporthalle am Marschweg. Hier haben die Fraktionen einstimmig im Haushalt für 2008 eine Investition für Voltaikanlagen bewilligt.

FDP-Fraktionsvorsitzender Eberhard Bohn:
Wir freuen uns, dass wir alle an einem Strang ziehen.
Unsere Beharrlichkeit für den Einsatz regenerativer Energiequellen hat sich ausgezahlt.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen