Ortsverband Kaltenkirchen

Volksbegehren Realschule

Neues Bild
Neues Bild

In der Mitgliederversammlung der FDP Kaltenkirchen am 18.11.09 gab es einen Dringlichkeitsantrag zum Thema „Volksbegehren Realschule“. Eindringlich wurde daran erinnert, dass die neue Landesregierung die Realschule als Angebotsschule dann wieder ermöglicht, wenn die Bevölkerung Schleswig-Holsteins dies wünscht. Dazu benötigt die Regierung jedoch mindestens 100.000 Unterschriften. Wer die traditionsreiche und erfolgreiche Realschule erhalten will, muss in das Rathaus oder die Amtsverwaltungen gehen und sich dort in eine Liste eintragen.

Die Zeit drängt. Denn diese Aktion läuft nur bis Ende Dezember.



Dazu Eberhard Bohn, ehemaliger Rektor der Dietrich Bonhoeffer-Schule und Vorsitzender des Ortsverbandes:

Die Realschule war in der Vergangenheit ein sicherer Garant für ein solides Grundwissen. Ihre Schüler hatten gute Zukunftschancen in Beruf oder weiteren Schulabschlüssen. Die Pisastudie hat dies bestätigt. Die Realschule war ein bildungspolitisches Markenzeichen für Schleswig-Holstein. Durch eine Unterschrift in die Liste des Volksbegehrens wird dies neu bekräftigt. Jede Stimme zählt.“


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen