Ortsverband Kaltenkirchen

Motorsportgelände in Moorkaten: FDP für faire Entscheidungsfindung

„Wir können verstehen, dass Anwohner in der Nähe der Autobahn und der geplanten Anlage für ein Trainingsgelände für Motorsport in Moorkaten befürchten, dass sie mit zusätzlichem Lärm belästigt werden könnten“, so Eberhard Bohn, FDP-Mitglied im Bau-und Umweltausschuss.
Deshalb begrüßen wir es, dass am 20. Mai eine öffentliche Aussprache zu dieser Planung stattfindet.
„Das ist quasi der von uns vorgeschlagene „Runde Tisch“, an dem alle Beteiligten die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen und Informationen zu erhalten. Teilnehmer dieses „Runden Tisches“ sind neben den besorgten Bewohnern in der näheren Umgebung die Fachleute für Lärmgutachten, die Bauverwaltung, Vertreter des MSC sowie die gewählten Stadtvertreter aller Parteien, die letztlich eine Entscheidung zu treffen haben.
„Für die FDP kann ich mit gutem Gewissen darauf hinweisen, dass wir vorurteilsfrei und damit sachbezogen an dem Meinungsbildungsprozess teilnehmen werden.
Und wir versichern den Bürgerinnen und Bürgern, dass wir unsere Entscheidung nach Anhörung aller Gründe Dafür und Dagegen fällen werden. Dabei erwarten wir, dass Fairness und Transparenz aller Beteiligten an oberster Stelle stehen und die später von uns zu treffende Entscheidung respektiert wird.“

Kaltenkirchen, den 12.05.2019


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

19.08.2020FDP-Fraktionssitzung25.08.2020Stadtvertetersitzung23.09.2020FDP-Fraktionssitzung» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen