Ortsverband Kaltenkirchen

Eine FDP-Uralt-Forderung wird Wirklichkeit: Kaltenkirchen bekommt eine zusätzliche Privatschule

Wir freuen uns, dass in Kaltenkirchen das Schulangebot durch eine zusätzliche Privatschule erweitert wird. Je breiter ein Schulangebot ist, umso stärker profitieren alle: Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, aber auch Unternehmen. Eine Privatschule ist ein nicht zu unterschätzender Standortvorteil für die Ansiedlung von Betrieben. Eine Privatschule fordert auch die vorhandenen staatlichen Schulen zu einem gesunden Wettbewerb heraus. Unterschiedliche Schulprofile erweitern das Angebot.

Das Hauptgebäude der Leibnizschule wird als L-Form direkt am AKN-Bahnhof Kaltenkirchen Süd errichtet, vormals das Gelände der Diskothek Palace. Die Drei-Feld-Sporthalle darüber wird später errichtet.
Das Hauptgebäude der Leibnizschule wird als L-Form direkt am AKN-Bahnhof Kaltenkirchen Süd errichtet, vormals das Gelände der Diskothek Palace. Die Drei-Feld-Sporthalle darüber wird später errichtet.

In unserem Wahlprogramm 2008 fordern wir die Einrichtung einer zusätzlichen Privatschule in Kaltenkirchen. Seitdem setzen wir uns dafür ein und haben intensive Kontakte mit der Leibniz-Schule gepflegt. Dass nun mit dem Vertragsabschluss die Leibniz-Schule Wirklichkeit wird, freut uns besonders. Gerade die FDP tritt für vielfältige Entwicklungsangebote für den Einzelnen ein. Das Grundgesetz lässt ausdrücklich Privatschulen zu.
Wir freuen uns, dass sowohl die CDU als auch Pro Kaki die Ansiedlung der Leibniz-Schule mit beschlossen haben.

Kaltenkirchen, den 17.07.2016


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

19.12.2017Stadtvertretersitzung (u.a. Beschluss üb...» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen