Ortsverband Kaltenkirchen

Grundschule am Marschweg will sich LEBE-Schule nennen

In der Sitzung des Jugend-, Sport- und Bildungsausschusses vom 18.04.2016 lag der Antrag der Grundschule am Marschweg vor, die Schule in Zukunft LEBE-Schule zu nennen. Sie wird ab dem neuen Schuljahr im August in das Gebäude der ehemaligen Erich-Kästner-Schule einziehen.
Der Name soll auf das Programm der Schule hinweisen:
LE sen und BE wegen.
Dazu hatte Katharina Loedige, unser Ausschussmitglied, erklärt: „Die sehr engagiert vorgetragene Begründung der Schulleiterin Frau Schröder für den Schulnamen LEBE haben wir mit Respekt vernommen.
Unserem Grundsatz, einer Schule den Vorrang bei einer Namensfindung zu geben, war in diesem Falle leider nicht möglich. Der Grund ist die Bezeichnung LEBE, die für Außenstehende ständig neu erklärt werden müsste.
Wir bitten um einen neuen Namensvorschlag.“
Der Beschluss des Ausschusses: Ablehnung des Namensvorschlages.
Trotz dieses Beschlusses hat die Schule den Vorschlag LEBE-Schule erneut vorgelegt.
In der Sitzung des Ausschusses v. 20.6.2016 wurde diesmal der Vorschlag der Schule angenommen, weil sich die CDU „anders“ entschieden hat.
Am 28. Juni wird in der Stadtvertretersitzung endgültig über den Namensvorschlag entschieden.
Katharina Loedige: „Wir bleiben bei unserer klaren Aussage und hoffen auf eine Mehrheit in der Stadtvertretung.“

Kaltenkirchen, den 12.07.2016


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen