Ortsverband Kaltenkirchen

Wahl 2013

Am Sonntag den 26. Mai geht es bei der Wahl in Kaltenkirchen nicht um Brüderle, Westerwelle oder Kubicki...

Es geht um Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, die hier wohnen und als Vertreter dieser Bürgerinnen und Bürger im Rathaus mitberaten und mitbestimmen wollen, wie sich unsere Stadt entwickeln soll.
Das nennt man „demokratische Einmischung“. Wie es sich für eine Demokratie gehört.
Dass auch Mitglieder oder Sympathisanten von Parteien als Kandidaten auftreten, hat etwas mit den Grundideen dieser Parteien zu tun. Für die Freien Demokraten gilt: Der einzelne Bürger soll einen möglichst großen Rahmen für seine persönliche Lebensgestaltung haben. Und dabei soll ihn der Staat (oder hier die Stadt) möglichst wenig bevormunden. Andere Parteien wollen stärker „führen“ und in die Lebenswelt stärker eingreifen. Es muss jeder wissen, was er will: Mehr Eigenverantwortung oder mehr staatliche Fürsorge?
Darin liegen Unterschiede bei den Parteien. Und diese spiegeln sich auch wider bei den örtlichen Kandidatinnen und Kandidaten, die für die Stadt mit entscheiden. Stadtvertreter sind also Mitbürgerinnen und Mitbürger, die man vielleicht auch persönlich kennt und von denen man weiß, dass sie „ganz vernünftig“ sind.
Wir von der FDP nennen uns bewusst auch „Bürgerpartei für unsere Stadt“, weil wir eben damit deutlich machen wollen, dass wir keine Bundes- oder Landespolitik betreiben. Es geht um unsere Stadt und unsere Mitverantwortung für die Zukunft unserer Stadt, „unser“ Kaltenkirchen.
Alle, die wissen wollen, wie Kommunalpolitik funktioniert, können folgenden Klick machen: www.FDP4U.de

Besonders unsere jüngeren Mitbürgerinnen und Mitbürger hätten vielleicht Lust, ein bisschen mehr zu erfahren. Wir Kaltenkirchener haben übrigens zwei Kandidaten von 23 Jahren, die genau dies tun wollen: Sich einmischen für unsere Stadt (nicht für Berlin oder Brüssel)

Kaltenkirchen, den 18.05.2013

Personen machen Politik

Unter diesem Motto tritt die FDP Kaltenkirchen zur Kommunlwahl am 26.Mai an. Eine Vorstellung der Kandidaten und die von ihnen vertretenen Positionen findet man in unserem Wahlflyer.

>> Hier geht es zum Wahlflyer <<

Kaltenkirchen, den 12.05.2013

Die FDP-Kandidaten für die Kommunalwahl

„Das ist eine spitzenmäßige Mannschaft!“
Katharina Loedige, 51, ist die Spitzenkandidatin der FDP für die Kommunalwahl am 26. Mai.
Mit ihr tritt ein politisches Schwergewicht an, das im Kieler Landtag als finanzpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion tätig war. Im Kreistag von Segeberg ist sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Sie wird auch in Kaltenkirchen eine große Stütze für Fragen des Haushaltes und der Wirtschaft sein.

Die FDP-Kandidaten
Die FDP-Kandidaten
Katharina Loedige:
„Wir treten wieder an mit der bewussten Bezeichnung 'Die Bürgerpartei für unsere Stadt'. Damit unterstreichen wir unseren Einsatz für Kaltenkirchen als liberale Mitbürger, die demokratische Verantwortung übernehmen.“
Unsere Spitzenmannschaft ist auf den ersten zwölf Listenplätzen mit sechs Männern und sechs Frauen aus drei Generationen besetzt.
Ich freue mich, dass ich Eberhard Bohn gewinnen konnte, noch einmal anzutreten und zwar auf Platz zwei. Auf seine langjährige kommunalpolitische Erfahrung will ich nicht verzichten. Auf Platz drei kandidiert Frank Sievert, unser neuer Ortsvorsitzender, der ein hohes Engagement zeigt für die Gestaltung der Zukunft durch weiteren Einsatz regenerativer Energietechniken. Vor allem der Umweltschutz für eine menschenfreundliche Zukunft hat bei ihm hohe Priorität.
Ganz besonders freut es mich, dass mit Birger Allais und Steven Richter zwei Angehörige der jungen Generation kandidieren. Mit ihnen haben wir die Gewissheit, dass ihre Ideen und Vorstellungen eine kräftige Unterstützung für die Stadtentwicklung erhalten.
Mit Nadine Sievert mischt sich eine jüngere Frau voller Elan in die Stadtpolitik ein.
Auch mit Gerhard Sagemüller, unserem stellvertretenden Ortsvorsitzenden, bekommt unsere Mannschaft ein neues Gesicht.
Die weiteren Listenplätze werden von bewährten Kommunalpolitikern besetzt.
Katharina Loedige abschließend:
„Lassen Sie uns kräftig wachsen, damit wir unsere kommunalen Kompetenzen für Kaltenkirchen einbringen können.
Wir sind programmatisch breit gefächert und werden in Kürze unsere Themen vorstellen.“

Die Listenkandidaten für die Kommunalwahl 2013

1. Katharina Loedige
2. Eberhard Bohn
3. Frank Sievert
4. Birger Allais
5. Nadine Sievert
6. Steven Richter
7. Gerhard Sagemüller
8. Marion Schildt
9. Georg Winter
10. Elfriede Alsleben
11. Barbara Büttner-Bohn
12. Pamela Lohse
13. Hans-Joachim Severin
14. Hans Rhiem
15. Reinhard Esche
16. Guntram Wagner
17. Frank Stelling

Kaltenkirchen, den 06.03.2013


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

27.11.2017Hauptausschusssitzung des Schulverbandes28.11.2017Stadtvertretersitzung 04.12.2017FDP-Vorstandssitzung» Übersicht

Kaltenkirchen ist Fairtrade Stadt


Positionen